Rücken und Wirbelsäule

Langes Sitzen, Bewegungsmangel und Überlastung: im Alltag muten wir unserer Wirbelsäule oftmals vieles zu. Kein Wunder also, dass viele Menschen mit Rückenschmerzen zu kämpfen haben. Die Schmerzen können dabei an unterschiedlichen Stellen auftreten und mit verschiedenen Symptomen einhergehen. Aufgrund des komplexen Aufbaus der Wirbelsäule sind die möglichen Ursachen für Rückenschmerzen meist vielfältig. Oftmals handelt es sich lediglich um vorübergehende, stressbedingte Verspannungen. Teilweise liegen jedoch auch schwere Verletzungen vor, die eine Behandlung erfordern.

Wirbelsäule: Aufbau und Funktion

Die Wirbelsäule ist in ihrer Anatomie ebenso komplex wie in ihren Leistungen. Sie ermöglicht uns Menschen das aufrechte Stehen, trägt einen Großteil unseres Gewichts und ist gleichermaßen beweglich wie stabil. Durch die sogenannte Doppel-S-Krümmung, bei der Brust und Steißbeinbereich nach hinten gewölbt sind und Hals- und Lendenbereich nach vorne ragen, erhält die Wirbelsäule Sicherheit. Für zusätzliche Stabilität sorgt die Kombination aus verschiedenen Elementen wie Wirbelkörper, Wirbelgelenke und Bandscheiben. Ihre enorme Leistungsfähigkeit und Flexibilität verdankt die Wirbelsäule dem komplexen Zusammenspiel aus Muskeln, Bändern, Sehnen und Kapseln. Entlang der Wirbelsäule verläuft zudem der Spinalkanal, welcher das Rückenmark sowie Nervenwurzeln und Spinalnerven umschließt.

Durch diesen Aufbau verschiedenster Bausteine, Elemente und Partien verfügt die Wirbelsäule über eine außergewöhnliche Lastenverteilung und kann auch starkem Druck standhalten. Doch trotz dieser außergewöhnlichen Leistung sind auch die einzelnen Bausteine und Bestandteile nicht ewig resistent.

Rückenschmerzen: Ursachen

Bei einem solch hochkomplexen Konstrukt wie der Wirbelsäule, entsteht eine Vielzahl an möglichen Ursachen für Rückenschmerzen. Besonders im Alter weisen einige Elemente vermehrt Verschleißerscheinungen auf, die zu ernsthaften Erkrankungen und Verletzungen führen können und eine häufige Ursache für Rückenschmerzen sind. Ein Bandscheibenvorfall gehört im Bereich der Lendenwirbelsäule zu den häufigsten Krankheitsbildern aufgrund von Verschleißerscheinungen. Doch auch Spinalkanalstenose, Spondylarthrose oder osteoporotische Wirbelkörperbrüche sind in den meisten Fällen verschleißbedingte Erkrankungen, die zu starken Rückenschmerzen führen können.

Rückenschmerzen behandeln lassen bei medem Orthopädie

Wenden Sie sich bei starken Rückenschmerzen unbedingt an unsere Fachärzte, um die Ursachen Ihrer Rückenschmerzen eindeutig identifizieren zu lassen. Wird dabei tatsächlich eine verschleißbedingte oder altersbedingte Erkrankung diagnostiziert, raten unsere Ärzte in den meisten Fällen zunächst zu einer konservativen Therapie. Diese kann beispielsweise aus einer Schmerztherapie, Wärmetherapie und Physiotherapie bestehen. In Einzelfällen ist eine operative Behandlung empfehlenswert. Wir bei medem Orthopädie bieten sowohl eine Infiltrationstherapie als auch endoskopische Bandscheiben-OPs.

Eine optimale Behandlung ist jedoch immer individuell und wird für jeden Patienten neu festgelegt.


Kontakt & Anfahrt

Um Ihnen bei Ihrem Besuch auf unserer Webseite den bestmöglichen Service und die höchstmögliche Benutzerfreundlichkeit gewährleisten zu können, verwendet unsere Website Cookies. Wenn Sie unsere Website weiter nutzen, stimmen Sie der Speicherung von Cookies zu. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.