Schmerzen in der Schulter? Keine Kraft mehr im Arm?

Der Grund kann eine Rotatorenmanschetten-Ruptur sein. Informieren Sie sich hier über die Ursachen, Symptome und die Behandlungsmöglichkeiten dieser Sehnenverletzung in der Schulter.

Welche Ursachen gibt es?

Die Schulter wird durch die wichtigen Sehnen und Muskeln der Rotatorenmanschette stabilisiert. Diese sind für die vielen Bewegungen notwendig, die im Bereich der Schulter möglich sind. Somit bilden sie die Basis für ein gesundes Schultergelenk. Durch Abnutzung, Überlastung oder Fehlhaltungen können die Sehnen langfristig geschädigt werden. Teilweise kommt es sogar zur Rissbildung. Sind Sehnen oder Muskeln der Rotatorenmanschette eingerissen, spricht man von einer Rotatorenmanschetten-Ruptur.

Welche Symptome treten auf?

Die meisten Betroffenen leiden unter Schmerzen und Kraftverlust. Bei einigen treten zunächst keine Symptome auf. Anschließend kommt es dann jedoch zu langsam zunehmenden Schmerzen, die häufig in der Nacht am stärksten sind. Darüber hinaus fühlt sich der Arm beim Anheben kraftlos und in der Bewegung eingeschränkt an.

Welche Behandlungsmöglichkeiten gibt es?

Bei kleinen Teileinrissen genügt häufig eine physiotherapeutische Therapie, um die Beschwerden zu lindern. Bei größeren Teileinrissen oder kompletten Einrissen im Bereich der Rotatorenmanschette ist eine arthroskopische Operation erforderlich, um die gerissenen Sehnen wieder am Oberarmkopf zu fixieren.

Welche Vorteile bietet eine arthroskopische Operation?

Arthroskopische Operationen sind minimal-invasive Verfahren, die meist ambulant durchgeführt werden können. Insbesondere für Sportler ist ein solcher Eingriff von großem Vorteil, da sie durch die schmerzarmen Operationstechniken schnell ihre Kraft und ihren Bewegungsumfang wiedererlangen. Dadurch können sie zeitnah in den Sport zurückzukehren.

Welche besonderen Kompetenzen bietet die Medem Praxisklinik?

Unsere orthopädischen Fachärzte sind speziell für Schulterverletzungen ausgebildet. Mehr noch: Deutschlandweit sind wir eine von wenigen Praxen, die schonende arthroskopische Operationen zur Fixierung von Sehnen in schmerzarmer, ambulanter Technik durchführen können. Insbesondere der ehemalige Leistungssportler Dr. med. Carsten Temme verfügt über langjährige Erfahrung und bildet als Instruktor der Arbeitsgemeinschaft für Arthroskopie immer wieder Operateure in diesen modernen Techniken aus.

Ein stationärer Aufenthalt wird nur bei bestimmten Vorerkrankungen oder weiter Anreise erforderlich.

Haben auch Sie Beschwerden in der Schulter?

Dann sind Sie bei uns in guten Händen. Wir nehmen uns Zeit für Sie und behandeln Ihre Verletzung ganz individuell.


Kontakt & Anfahrt